Das Rheinfrankenhaus

Unser schönes Rheinfrankenhaus bildet, mitten im Münchner Universitätsviertel gelegen, den Dreh- und Angelpunkt unseres Verbindungslebens. Während unser ruhiger Innenhof und unsere sonnige Terrasse im Sommer zum Entspannen und Grillen einladen, bilden unsere Gemeinschaftsräume wie Saal, Lounge und Partykeller zu allen Jahreszeiten einen idealen Platz zum Ausgleich neben dem Studium.

Jeder kann die private Bibliothek zum Lernen nutzen, seine Freunde an unsere Bar oder in unseren Partykeller zum gemeinsamen Feiern einladen!

Außerdem werden jedes Semester auf dem Rheinfrankenhaus einige der begehrten WG-Zimmer frei. Sie sind zwischen achtzehn und vierundzwanzig Quadratmeter groß und bieten somit deutlich mehr Platz als klassische Studentenzimmer. Mit eigener Küche, WLAN sowie einer zentrumsnahen und doch geschützten Lage ist der Wohnbereich bestens für den Studienbeginn ausgestattet.

 

Wenn du Teil unserer Gemeinschaft werden und in einem Zimmer in der schönsten Stadt Deutschlands zu Hause sein willst, dann schreib uns gerne an!

Rheinfranke werden!

Das Studierzimmer

Zwischen Hausarbeit, Klausur- und Examensvorbereitung findet hier der interfakultäre Austausch und die Grundlage für die guten Studienleistungen unserer Aktiven statt. Gerade vor den großen Prüfungsphasen findest du im Studierzimmer eine ruhige und angenehme Lernumgebung abseits von überfüllten Universitätsbibliotheken.

In unserer ständig wachsenden Büchersammlung findest du gerade in den juristischen und unternehmerischen Fachbereichen viele Standartwerke und Altklausuren.

Unser Bierstüberl

Unser gemütliches Bierstüberl bildet den zentralen Treffpunkt für uns Rheinfranken und unsere Freunde. Hier trifft man sich sowohl auf ein gemütliches Feierabendbier als auch für unsere Partys.

Der Festsaal

Unser Festsaal ist das eigentliche Prunkstück des Hauses. Von Tanzkursen, über Weintastings bis hin zu Kneipen und Kommersen finden hier die meisten unserer Veranstaltungen statt. Dieser kann auch gerne für Veranstaltungen gemietet werden.